Dekanatsbezirk Münchberg Pfarrerin Herma Teschke verlässt Weißdorf

Pfarrerin Herma Teschke Foto: Dekanat Münchberg

Nach fast elf Jahren auf der Pfarrstelle Weißdorf wechselt Pfarrerin Herma Teschke im Herbst diesen Jahres nach Würzburg-Heidingsfeld. Als Grund nennt sie die Suche nach neuen Herausforderungen.

Weißdorf - Elf Jahre lang hat Herma Teschke auf der Pfarrstelle Weißdorf im Dekanatsbezirk Münchberg gearbeitet. Nun wird sie bereits im Herbst auf die Pfarrstelle Sankt Paul in Würzburg-Heidingsfeld wechseln. Das teilt Dekan Wolfgang Oertel mit. Der Wechsel der 59-Jährigen erfolge nach der Fertigstellung des Pfarrhauses.

Die neue Pfarrstelle im Dekanat Würzburg sei für die Pfarrerin ein gutes Betätigungsfeld, um weiterhin ihre Liebe zur Musik in die Gemeinde einzubringen. Ihr musikalischer und kreativer Fokus sei auch in der Gemeinde Weißdorf deutlich spürbar gewesen.

Nach vielen Jahren mit geschäftsführenden Tätigkeiten in der kleineren Waldsteingemeinde würden auf Teschke mit der neuen Stelle nun größere Gemeindestrukturen warten, für die sie sich mit ihren „vielfältigen Erfahrungen auch im Ausland“ gut gerüstet sehe.

In ihrer Zeit im Dekanat Münchberg betreute sie die umfangreiche Außensanierung der Weißdorfer Kirche Sankt Maria. Sie hatte zudem die Beauftragung für Lektoren, sowie der Prädikanten im Dekanatsbezirk inne.

Dekan Oertel bedauere den Weggang der Kollegin. Trotzdem könne er den Wunsch nach neuen Herausforderungen gut nachvollziehen.

Autor

 

Bilder