DEL2 Selber Wölfe binden Trska langfristig

Peter Trska (Mitte) bleibt ein Selber Wolf – darüber freuen sich auch Geschäftsführer Thomas Manzei (links) und Headcoach Sergej Waßmiller. Foto: Selber Wölfe

Das ist mal ein Zeichen: Der Schlüsselspieler verlängert bereits jetzt seinen Vertrag beim Eishockey-Zweitligisten.

Davon sind selbst die Verantwortlichen der Selber Wölfe etwas überrascht: Schon im Sommer war klar, dass mit Peter Trska ein erfahrener Mann für die Verteidigung den Weg zum DEL2-Team gefunden hatte. Dass aber der Transfer ein solcher Volltreffer sein würde und dass der 30-jährige Slowake auch noch seine Scorerqualitäten unter Beweis stellen sollte, begeisterte selbst echte Eishockey-Kenner. Die Wölfe-Führung hat nun schnell auf diese Entwicklung reagiert und überzeugte Trska von einem langfristigen Engagement in Selb. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, verlängerte Trska seinen Vertag um drei Jahre.

„Peter Trska ist für uns ein absoluter Schlüsselspieler für die nächsten Jahre, deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn schon zum jetzigen Zeitpunkt von einem langfristigen Engagement bei unseren Selber Wölfen überzeugen konnten“, sagte Wölfe-Geschäftsführer Thomas Manzei über den slowakischen Defensivspezialist, der durch seine Laufstärke, ein präzises Passspiel sowie einen harten und präzisen Schuss überzeugt. Die Wölfe handeln wohl auch deshalb so schnell, weil ein Spieler mit seiner Qualität für jeden anderen DEL2-Club von großem Interesse wäre.

Auch Headcoach Sergej Waßmiller zeigt sich hocherfreut über die Vertragsverlängerung: „Schon bei der ersten Trainingseinheit habe ich gesehen, dass Peter Trska ein absoluter Top-Mann ist. Er überzeugt aber nicht nur durch seine technischen und taktischen Fähigkeiten“, sagt Waßmiller und verweist auf die positiven Charakterzüge. „Peter ist auch menschlich ein super Typ und hat eine tadellose Einstellung. Für mich ist er ein echter ‚Mist 100 Prozent’.“

Trska, der laut Waßmiller in den nächsten Jahren das Fundament für der Wölfe-Defensive bilden soll, stimmte dem Selber Angebot schnell zu: „Ich bin hier in Selb rundum glücklich, deshalb hat es mich sehr gefreut, als das Angebot kam und ich habe sehr schnell zugestimmt. Ich mag die Stadt. Auch im Club läuft alles auf einem guten und professionellen Niveau.“

Trotz der durchwachsenen Ergebnisse des Wolfsrudels in den letzten Partien, blickt Peter Trska sehr zuversichtlich in die Zukunft: „Ich bin absolut davon überzeugt, dass sich unsere Ergebnisse verbessern und wir am Ende der Saison unsere Ziele erreicht haben werden.“

Autor

 

Bilder