Wer Fränkisch spricht, wird anderswo meist schnell als aus dem Norden des Freistaates und als Franke, vor allem als Nicht-Bayer, identifiziert: Unverkennbar sind die weiche Aussprache der Konsonanten und das rollende „R“. Regional in Ober-, Mittel- und Unterfranken kommen weitere sprachliche Eigenheiten hinzu.