Derbysieg Bayern Hof überflügelt Don Bosco

Mit einem verdienten 2:1 über die DJK Don Bosco Bamberg rückt die SpVgg ganz dicht ran an die direkten Nichtabstiegsplätze.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Oberfrankenderby der Bayernliga Nord zwischen der SpVgg Bayern Hof und der DJK Don Bosco Bamberg geht mit 2:1 an die Kicker von der Grünen Au. Hof zieht damit in der Tabelle vorerst an den Wildensorgern vorbei und hat das Tabellenmittelfeld im Blick.

Die Elf von Trainer Mikhail Sajaia erwischt einen Sahnestart. Schon in der zweiten Minute läuft Hüseyin Durkan perfekt in eine ganz feine Flanke von Ferdinand Seifert, zieht aufs Tor und bleibt vor Gästekeeper Schuberth eiskalt – 1:0.

Die Bayern spielen Don Bosco zunächst förmlich an die Wand. Tom Feulner schickt Durkan mit einem Ball in die Schnittstelle, Hofs Elfer legt den Ball vorbei am entgegeneilenden Schuberth und wird von diesem von den Beinen geholt – Strafstoß. Der Capitano macht es souverän – Feulner platziert unten links– 2:0 (17.).

Hof hätte gut noch weiter erhöhen können, macht die Gäste durch ein Missgeschick aber selbst wieder stark. Nach einer Bamberger Flanke in den Strafraum köpft Marian Schubert beim Versuch zu klären ins eigene Tor (38.). Hof führt dennoch verdient mit 2:1 zur Pause. Lediglich Bambergs Toptorjäger Sperlein strahlt sporadisch etwas Gefahr aus.

Das ist auch in der zweiten Halbzeit der Fall, in der die Bayern aber einer kurze Phase Bamberger Mühens unbeschadet überstehen. Dann spielt Hof es weitgehend souverän, verpasst es aber, sich durch die allemal mögliche Vorentscheidung mehr Ruhe zu verschaffen. Am Ende bleiben die drei Punkte jedoch verdient auf der Grünen Au.

Autor

Bilder