Erfurt - Der 43-Jährige sei am Samstag im Zentrum der thüringischen Hauptstadt unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als er Polizisten sah, sei er sofort in eine Seitenstraße eingebogen. Auch nach einer Aufforderung durch die Beamten hielt er den Angaben zufolge nicht an. Erst als die Polizisten ihren Streifenwagen quer auf die Straße stellten, konnten sie den Mann stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Mann habe nun seinen Führerschein verloren und ihm drohe eine Geldstrafe, sagte ein Sprecher der Polizei.