Lukas Wülfert und der FC Trogen – das passt einfach. Drei volle Saisons hat der kräftige Angreifer für den frischgebackenen Bezirksligameister absolviert, in jeder davon steuerte Wülfert über 20 Tore bei. Zwischendurch hatte der 26-Jährige ein kurzes Intermezzo bei der SpVgg Bayern Hof, doch schon nach einer Saison folgte die Rückkehr nach Trogen. Die Kicker vom Bühl verbesserten sich in der Bezirksliga stetig, genauso wie Lukas Wülfert ein immer zuverlässigerer Scorer wurde. Mit 27 Toren in 30 Einsätzen stellte er in dieser Saison eine neue persönliche Bezirksliga-Bestmarke auf. Ob über den Flügel oder durchs Zentrum – der Name Wülfert steht in Trogen einfach für die personifizierte Torgefahr. Das, daran bestehen wenig Zweifel, wird sich auch nach dem Aufstieg in die Landesliga kaum ändern.