Dotzauer nach Selb Kickers holen Kreisliga-Torjäger

Kickers-Spielleiter Martin Damrot (links) begrüßt Neuzugang Dominik Dotzauer. Foto: Verein

Der Fußball-Landesligist meldet zwei Neuzugänge. Udo Schnurrer bleibt Trainer bis zum Sommer.

Selb - Der Fußball-Landesligist Kickers Selb meldet zwei Neuzugänge. Mit Dominik Dotzauer vom TSV Waldershof wechselt der aktuelle Top-Torjäger der Kreisliga Süd (16 Tore) nach Selb. „Ich bin dankbar dafür, dass man mir nochmals die Chance gibt, mich in der Landesliga zu beweisen. Ich habe Bock drauf, nochmals alles aus mir rauszuholen“, wird der 31-Jährige in einer Mitteilung der Kickers zitiert. Ebenfalls einen feinen Torriecher hat Can Bafra, der vom BSC Furthammer (Kreisklasse Fichtelgebirge) zu den Kickers wechselt. Der 19-jährige erzielte in der laufenden Saison zwölf Tore und und möchte sich nun höherklassig beweisen: „Bei dem Angebot musste ich nicht lange nachdenken. Diese Chance musste ich einfach wahrnehmen“, sagt Bafra. Kickers-Spielleiter Martin Damrot äußert sich zufrieden. „Wir sind froh, dass wir in der Winterpause noch reagieren konnten. Das oberste Ziel war Spieler zu finden, die vor allem charakterlich und qualitativ in unser Profil passen.“

Verlassen werden den Verein in der Winterpause, wie berichtet, Marco Kießling (SV Mitterteich) sowie Daniel Sedlacek, Florian Rupprecht und Ege Özkan (alle FC Vorwärts Röslau). Man habe mit Röslau eine Lösung gefunden, mit der man aufgrund der Ablöse gut leben könne, schreiben die Kickers in ihrer Mitteilung – und teilen zudem noch mit, dass die Trainerposition bis Sommer unverändert mit Udo Schnurrer besetzt bleibt. „Wir waren uns schnell einig. Udo genießt unser volles Vertrauen“, erklärt Damrot.

Autor

 

Bilder