Drei Firmen unter einem Dach Zuwachs am Standort MP 20 in Helmbrechts

Neu am Standort Helmbrecht (von links): Jörg Zausig von der GeoTeam, Gesellschaft für angewandte Geoökologie und Umweltschutz, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Andreas Stiegler von Enexso, Bauamtsleiter Manuel Thieroff sowie Jürgen Fischer vom Lackierzentrum Hochfranken. Foto: Stadt Helmbrechts

In der Max-Planck-Straße tut sich etwas. Nach dem Geoteam lassen sich dort zwei weitere Betriebe nieder.

Helmbrechts - Drei Firmen haben in diesem Jahr ihren neuen Standort in der Helmbrechtser Max-Planck-Straße 20 bezogen. In den Gebäudekomplex der ehemaligen Maschinenbaufirma Framat (zuvor Herzog) ist neues Leben eingekehrt. Das teilt die Stadt Helmbrechts mit.

Jörg Zausig, Geschäftsführer der Firma GeoTeam, hat das Firmengelände im Jahr 2020 gekauft und ist mit seiner Firma als Erster in die neuen Räume gezogen. Da das GeoTeam von Anfang an nicht der einzige Nutzer des Firmengebäudes bleiben sollte, gab Zausig dem Areal den Namen MP 20, der eine Ableitung aus der Anschrift des neuen Businesscenters darstellt. Im Lauf dieses Jahres zogen dann die beiden neu gegründeten Firmen Lackierzentrum Hochfranken und Enexso in das MP 20 ein.

Jürgen Fischer, der Inhaber des Lackierzentrums Hochfranken, hat seit September geöffnet und dies am 9. Oktober mit einem Familienfest gefeiert. Neben Fahrzeuglackierungen und Unfallinstandsetzung bietet der Betrieb auch Industrielackierungen an. Zur offiziellen Eröffnungsfeier überbrachte Bürgermeister Stefan Pöhlmann Glückwünsche im Namen der Stadt Helmbrechts.

Enexso ist ein von Andreas Stiegler gegründetes junges Ingenieurbüro, das sich insbesondere auf die Bereiche Sondermaschinenbau und Robotik spezialisiert hat. Das kleine Team aus derzeit drei Mitarbeitern soll schon Anfang des nächsten Jahres Zuwachs bekommen und durch zwei weitere Mitarbeiter verstärkt werden. Bei einer kurzen Führung durch die neuen Geschäftsräume konnte sich Bürgermeister Stefan Pöhlmann einen Einblick in das innovative Feld der Robotik verschaffen und wünschte Andreas Stiegler und seinem Team einen guten Start und eine erfolgreiche Zukunft.

Die GeoTeam, die Gesellschaft für angewandte Geoökologie und Umweltschutz, die Jörg Zausig zusammen mit seiner Frau Juliane Weinberg führt, befasst sich am neuen Standort Helmbrechts vor allem mit den Bereichen Bodenschutz, Hydrologie, Wasserrecht aber auch mit Gebäuderückbau und Schadenmanagement. Sehr wichtig war es Jörg Zausig, im neuen Firmengebäude über größere Lagerflächen für Boden- und Schadstoffproben zu verfügen, da die Kapazitäten hierfür am bisherigen Standort in Naila ausgereizt waren.

Bürgermeister Pöhlmann zeigte sich sehr erfreut über den Firmenzuwachs am Standort Helmbrechts. „Für Helmbrechts als Wirtschaftsstandort ist die Ansiedlung drei neuer Firmen ein sehr starkes Signal. Ich freue mich sehr, dass neben einem alteingesessenen Unternehmen wie dem GeoTeam auch zwei Neugründungen in Helmbrechts eine Heimat gefunden haben.“

Autor

 

Bilder