Vorwürfe der Frau Betrunkene schlägt Taxifahrer mit Faust ins Gesicht

In drei Verfahren muss die betrunkene Frau nun ihr Verhalten rechtfertigen. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Eine Frau mit 1,7 Promille will ihre Taxifahrt nicht bezahlen und greift den Fahrer an. Nun hat sie drei Anzeigen am Hals. Die Dame richtet schwere Vorwürfe gegen den Taxifahrer.

Hof - Eine 38-Jährige hat sich am Mittwochabend in Hof chauffieren lassen, wollte aber das Taxi-Geld nicht bezahlen. Nicht nur deswegen erwartet sie eine Strafanzeige.

Die Frau ließ sich um 20.40 Uhr mit dem Taxi in die Theresienstraße fahren und gab dann sofort gegenüber dem Fahrer an, dass sie die Fahrt nicht bezahlen werde. Am Zielort versuchte der 49-jährige Fahrer erfolglos, die Frau dazu zu bringen, die 13 Euro zu bezahlen.

Daraufhin wurde er von der Frau beleidigt. Als die Dame ihr Handy nicht finden konnte, verdächtigte sie den Taxifahrer, er habe ihr es weggenommen. Sie schlug den Fahrer mit der Faust ins Gesicht sowie auf die Brust und kratzte ihn im Gesicht und an den Armen. Daraufhin schubste der Taxifahrer die Frau aus dem Auto, sperrte sich ein und rief die Polizei. Die Polizisten stellten fest, dass die Frau erheblich betrunken war. Ein Test ergab einen Wert von 1,7 Promille. Die Frau beschuldigte den Taxifahrer, sie beim Wegschubsen im Intimbereich unsittlich berührt zu haben.

Wie die Polizei berichtet, leiten die Beamten gegen die Frau ein Verfahren wegen Leistungserschleichung, Körperverletzung und Beleidigung ein. Auch die Vorwürfe gegen den Taxifahrer werden geprüft.

 
 

Bilder