Dschungelcamp 2023 Kandidaten sorgen sich um Cosimo

Rebecca Hanke

Tag 9 im Dschungel – und der Checker vom Neckar ist angeschlagen. Angeschlagen sind auch die beiden Kandidaten, die in die Dschungelprüfung müssen – denn die schlägt diesmal auf den Magen.

Was ist nur mit Cosimo los? Der Checker vom Neckar ist auffällig ruhig und schon das Aufstehen fällt ihm schwer: „Das fuckt mich alles ab. Müde, Hunger, schwindelig. Keine Ahnung was mit mir los ist.“

Seine Mitinsassen machen sich indes Sorgen. „Du hast deinen Spaßfaktor nicht mehr. Wenn es dir schlecht geht, sag’ Bescheid. Wir sind ein Team und stehen hinter dir!“, mahnt Lucas, und versucht ihn vergeblich aufzumuntern. Doch auch bei den anderen herrscht gedrückte Stimmung – schließlich ist an Tag 8 das erste Mitglied der Dschungel-Crew aus dem Camp gewählt worden: Verena Kerth.

Cosimo machte der Hunger so zu schaffen, dass er zusammen mit Cecilia und Gigi versuchte im Dschungeltelefon einen Döner-Deal auszuhandeln. Klappte natürlich nicht – die vom RTL blieben hart. Dafür sorgte Gigi für einen kurzen Fremdschäm-Moment – zumindest Cosimos Blutdruck kam kurzzeitig wieder in Wallung. Während der gemeinsamen Showeinlage streckte Gigi sein nacktes Hinterteil in die Kamera – zu viel Information für Cosimo: „Zieh das an. Dein Vater sieht das, Madonna!“

Hunger hatten Jolina und Markus nach ihrer Dschungelprüfung erst mal nicht mehr. Der Name der Prüfung verhieß schon nichts Gutes: „Ohne Fleisch kein Preis“ – wir wären nicht im Dschungel, wenn es sich hier um Tatar und Roastbeef handeln würde. Und so mussten sich die beiden mit Schweine-Hirn, Kamel-Lunge, Ochsen-Pansen und Rinder-Anus begnügen. Als Absacker gab es noch einen Eingeweide-Saft obendrauf.

Jolina und Markus holen vier Sterne

Während die beiden das Schweine-Hirn noch recht souverän runterbekamen und zwei Sterne einheimsten, mussten sie bei der Kamel-Lunge bereits kapitulieren. Auch die nachfolgenden Portionen haben keine Sterne eingebracht – der Ochsen-Pansen zum Schluss wollte auch eher nach oben als nach unten. Da kam der Eingeweide-Saft als Absacker ganz gelegen – und wurde von beiden innerhalb von zehn Sekunden runtergestürzt: zwei weitere Sterne – und vier in der Gesamtrechnung.

Der Hunger im Camp geht also weiter.

 

Bilder