Ehrenamt „Man muss sich um Nachwuchs kümmern“

J. H.
Carsten Schricker von der Dorfjugend Schönbrunn (links) und Kreisbrandrat Wieland Schletz (Mitte) betonten im Gespräch mit Anke Rieß-Fähnrich die Bedeutung des Ehrenamts. Foto: Jürgen Henkel (14)

Kreisbrandrat Wieland Schletz betont im Interview im Rahmen der Filmpräsentation des neuen Imagefilms für das Ehrenamt, wie wichtig die Nachwuchsbetreuung ist.

Kreisbrandrat Wieland Schletz hat mit Blick auf die Nachwuchswerbung für die Feuerwehr in seinem Interview bei der Filmpräsentation in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel betont: „Man muss sich um Nachwuchs kümmern und was bieten. Früher kam die Jugend von selbst und hat sich umgeschaut. Heute muss man gezielt werben.“

Carsten Schricker von der Dorfjugend aus Schönbrunn, die mit Biergläsern und -fässern bewaffnet die wohl lustigsten Szenen in dem Film beisteuern, meinte: „Heimat ist nicht out und Ehrenamtliche dienen dem Gemeinwohl. Im ländlichen Raum gibt es dabei noch mehr Zusammenhalt.“ Einer seiner Mitstreiter aus dem Film berichtete später, dass das Filmen des Bieranstichs durchaus anstrengend war, wenn etliche Male die gleiche Einstellung mit vollem Bierglas gefilmt werden musste. „Es war locker und schön. Aber 30-mal mit frischer Maß antreten, irgendwann hört der Spaß auf…“ Doch vom Ergebnis sind natürlich alle begeistert.

Vorstand Jürgen Golly vom Eishockey-Verein VER Selb betonte im Gespräch auf der Bühne die Notwendigkeit, junge Menschen wieder für Sport zu begeistern. „Wir müssen Kinder und Jugendliche nach der Corona-Epidemie wieder für den Sport zurückgewinnen. Wenn die nur zu Hause sitzen, ist das nicht gut.“ Und Svenja Faßbinder von „Wunsiedel ist bunt“ hielt fest: „Wir sind eine bunte und engagierte Region. Das wollen wir nach außen tragen und das zeigt auch dieser Film.“

 

Bilder