Eichstätt (dpa/lby) - Ein Geisterfahrer ist auf der Autobahn 9 in Oberbayern über mehrere Kilometer in die falsche Richtung gefahren. Der 83-Jährige habe in Richtung Nürnberg fahren wollen, sei aber zwischen Denkendorf und der Raststätte Köschinger Forst (Landkreis Eichstätt) auf die falsche Spur in Richtung München aufgefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Erst nach einigen Kilometern habe der Mann sein Fahrzeug am Mittwoch auf der Autobahn gewendet. Die Polizei sperrte die A9 in Richtung Nürnberg zeitweise komplett und stoppte den 83-Jährigen auf einem Parkplatz.