Helle Aufregung rund um den Weißenstein. In Stammbach zogen am Sonntagmorgen zwei Männer von Haus zu Haus. Sie drangen an der Blumenau in Gärten und unversperrte Garagen ein. Suchten gezielt nach Autos, die nicht abgesperrt waren. Und die Langfinger griffen zu. Gestochen scharfe Bilder lagen nur wenige Stunden später vor. Denn viele Bürger im beschaulichen Ort waren schon eine Weile wachsam, nachdem es bereits am 3. Mai in der Siedlerstraße einen Diebstahl gegeben hatte. Daraufhin stellten viele Stammbacher die Überwachungskameras scharf. In einer Whats-App-Gruppe auf der Fritz-Franz-Straße wurde zuvor gewarnt: „Leute, sperrt eure Autos zu. In der Siedlerstraße wurde in der Nacht zum 3. Mai ein Rucksack aus dem Auto geklaut. Darin war unter anderem ein Notebook.“