Deggendorf - Der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC hat seinen Trainer Henry Thom mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Bis Saisonende übernimmt vorerst Chris Heid, der kürzlich als Co-Trainer installiert worden war. „Wir haben Henry als sehr sympathischen Menschen kennen und schätzen gelernt. Das macht diesen Schritt ausgesprochen schwer. Sportlich haben wir uns allerdings etwas mehr versprochen“, erklärt DSC-Vorsitzender Artur Frank in einer Pressemitteilung. „Deshalb haben wir entschieden, in der nächsten Saison mit einem anderen Trainer zu arbeiten. Wir wollten zum jetzigen Zeitpunkt Klarheit für alle Beteiligten schaffen. Auch für Henry selbst.“ Die Niederbayern waren mit dem langjährigen Selber Trainer als Titelmitfavorit in die Saison gestartet, haben diese Erwartungen nach 26 Spielen bei 14 Siegen und 13 Niederlagen und Tabellenplatz fünf aber zu selten erfüllen können. Zuletzt unterlag Deggendorf beim VER Selb mit 3:4 nach Penaltyschießen. red