Eishockey in Selb Goldene Würdigung für erfolgreiche Wölfe

  Foto:  

Das Team des VER Selb spielt künftig in der Deutschen Eishockeyliga 2. Das nimmt die Stadt Selb zum Anlass, alle Spieler der Siegermannschaft im Goldenen Buch zu verewigen.

Selb - Mit einer hohen Ehrung hat die Stadt Selb den VER Selb ausgezeichnet, um die Erfolge der Mannschaft in der vergangenen Saison zu würdigen. Mit dem Eintrag ins Goldene Buch steht der Verein nun in einer Reihe mit erfolgreichen Sportlern sowie bekannten Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Kunst und Kultur.

Die Selber Wölfe konnten eine herausragende Saison in der Oberliga Süd mit dem Meistertitel krönen. Mit insgesamt drei Siegen gegen die Hannover Scorpions wurde in einem Herzschlagfinale die Meisterschaft in der gesamtdeutschen Oberliga klargemacht. Damit verbunden ist nun der Aufstieg in die DEL 2. Dieser Erfolg wurde natürlich ausgiebig gefeiert und sollte nun auch eine entsprechende Würdigung erfahren.

Bereits kurz nach dem Sieg hatte ein Vertreter der Stadt das Goldene Buch in die Geschäftsstelle des VER Selb gebracht, damit alle Spieler und am Erfolg Beteiligten noch vor der Abreise in die Heimat die Möglichkeit hatten, sich darin zu verewigen. Dieser Tage nun kamen die Vorstandsmitglieder Jürgen Golly, Thomas Manzei und Dr. Andreas Golbs in den großen Rathaussaal der Stadt, um die Würdigung offiziell in Empfang zu nehmen.

Wappen aus Porzellan

Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch überreichte dem Verein bei dieser Gelegenheit ein aus Porzellan gefertigtes Wappen der Stadt Selb sowie eine Glückwunschkarte mit allen Unterschriften des Selber Stadtrates. „Ich kann überhaupt nicht ausdrücken, wie stolz ich darauf bin, dass der VER Selb nach 34 Jahren wieder in der DEL 2 vertreten sein wird“, sagte das Stadtoberhaupt in seiner Laudatio, mit der sich Pötzsch beim kompletten Verein bedankte und in der er auch mehrmals zum Ausdruck brachte, wie fasziniert er vom Engagement der Wölfe-Fans ist. „Die Mannschaft hat durch ihre spitzenmäßige Leistung, ihren Zusammenhalt und ihre Stärke bewiesen, dass sie es mehr als verdient hat, in dieser Liga mitzuspielen.“ Besonders die Unterstützung der Fans und wie sie hinter den Selber Wölfen stehen, faszinierten ihn immer wieder. „Wölfe geben niemals auf! Es ist immer wieder erstaunlich, was die Eishockey-verrückten Fans auf die Beine stellen, um zu zeigen, wie sie hinter der Mannschaft stehen.“

VER-Vorstandsmitglied Jürgen Golly bedankte sich im Namen des Vereins für die hohe Auszeichnung und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Selb. „Das Stadtwappen wird im künftigen Nachwuchsleistungszentrum sicher einen geeigneten Platz finden“, kündigte er an und blickte damit bereits ein wenig in die Zukunft am Vorwerk voraus. red

Autor

 

Bilder