Eishockey-Oberliga EV Weiden verpflichtet Thielsch

Dennis Thielsch, hier noch im Trikot des VER Selb Foto: /Archivbild

Die Blue Devils wollen in in naher Zukunft in die DEL2 aufsteigen. Jetzt holen sie einen Stürmer, der auch schon für Selb und Bayreuth gespielt hat.

Weiden - Der Eishockey-Oberligist EV Weiden, am Sonntag (18.30 Uhr) Gastgeber für den VER Selb, hat hohe Ziele ausgerufen. “Vision 2025“ heißt der Zukunftsplan von Franz Vodermeier, dem Geschäftsführer der Blue Devils-Spielbetriebs-GmbH. Was das genauer bedeuten soll, hat nun Unternehmer und Hauptsponsor Stefan Ziegler in einem Gespräch mit dem „Neuen Tag“ erklärt. „Das Ziel ist der Aufstieg in die DEL2, der wird auch kommen. Definitiv“, sagte Ziegler, der geschäftsführende Gesellschafter der Ziegler-Group, einem Unternehmen mit rund 1500 Mitarbeitern, dem Kerngeschäft Holzverarbeitung und Hauptsitz in Plößberg (Landkreis Tirschenreuth). Ob es zwei, vier oder sechs Jahre dauert mit dem Aufstieg, darauf wollte sich Stefan Ziegler, der auch Beiratsmitglied und Gesellschafter in der Blue Devils-Spielbetriebs-GmbH ist, nicht festlegen. Aber: „Es wird auf jeden Fall ein langfristig nachhaltiger Erfolg bei den Blue Devils eintreten.“

Nach der jüngsten Verpflichtung des Kanadiers Lewis Zerter-Gossage als dritten Kontingentspieler neben Edgars Homjakovs und Tomas Rubes – wobei nur zwei auf dem Spielberichtsbogen stehen dürfen – haben die Oberpfälzer am Tag vor dem Derby gegen Selb eine weitere Neuverpflichtung bekanntgegeben: Auch Dennis Thielsch wird künftig für die Blue Devils stürmen. Der 34-Jährige, der kürzlich vom Nord-Oberligisten Herner EV ohne Angabe von Gründen freigestellt wurde, ist ein guter Bekannter in der oberfränkischen Eishockey-Szene. Von 2007 bis 2012 stand Thielsch für den VER Selb auf dem Eis, anschließend vier Jahre für die Bayreuth Tigers, mit denen dem gebürtigen Berliner auch der Aufstieg in die DEl2 gelang.

„Ausschlaggebend für mich war, dass sich die Blue Devils sehr um mich bemüht haben. Ich habe viel mit Trainer Ken Latta und auch mit Dennis Palka gesprochen. Diese Gespräche haben mich dann vollkommen überzeugt“, kommentierte Weidens Neuzugang auf der Homepage des Vereins seine Entscheidung für die Blue Devils. Da die Pass-Modalitäten noch nicht abgeschlossen sind, ist allerdings ein Einsatz am Sonntag im Derby gegen die Selber Wölfe noch nicht möglich, heißt es in der Mitteilung.

 

Autor

 

Bilder