Eishockey-Oberliga Miglio zum „Spieler des Jahres“ gewählt

Nicholas Miglio ist zum „Spieler des Jahres“ in der Eishockey-Oberliga Süd gewählt. Foto: /Mario Wiedel

Experten der Fachzeitschrift „Eishockey-News“ haben gewählt: Der Topscorer der Selber Wölfe tritt die Nachfolge seines Teamkollegen Brad Snetsinger an.

Selb - Nicholas Miglio von den Selber Wölfen ist „Spieler des Jahres“ der Eishockey-Oberliga Süd. Der 29-jährige US-Amerikaner setzte sich in der Abstimmung, bei der alle Trainer der 13 Süd-Oberligisten sowie die externen Mitarbeiter der „Eishockey News“ stimmberechtigt waren, mit deutlichem Vorsprung vor Regensburgs Nikola Gajovsky durch. Rang drei ging an Edgars Homjakovs von den Blue Devils Weiden. Miglio tritt damit die Nachfolge seines aktuellen Teamkollegen und letztjährigen Memmingers Brad Snetsinger an, der sich die Auszeichnung zum Ende der Saison 2019/20 gesichert hatte. „Das ist eine große Ehre für mich. Es freut mich unglaublich“, sagte Miglio der „Eishockey News“, zog aber auch seine Teamkollegen in seinen Dank mit ein: „Für mich ist das definitiv kein Einzelaward. Bei uns stimmt einfach die Chemie. Ich bin jeden Tag glücklich, wenn ich mit den anderen Jungs in die Kabine oder aufs Eis darf.“

Neben dem „Spieler des Jahres“ wurden auch wieder vier weitere Sonderkategorien gewählt: Den Titel als „bester Torhüter“ sicherte sich der scheidende Lindauer Goalie Lucas Di Berardo mit knappem Vorsprung vor Regensburgs Peter Holmgren. Ebenfalls sehr knapp war die Wahl zum „Trainer des Jahres“. In dieser Kategorie behauptete sich Höchstadts Mikhail Nemirovsky knapp vor Regensburgs Max Kaltenhauser. Als „bester Verteidiger“ verwies Memmingens Linus Svedlund den Vorjahressieger in dieser Kategorie, Rosenheims Maximilian Vollmayer, auf Rang zwei. „Rookie des Jahres“ wurde mit deutlichem Vorsprung vor Landsbergs Marvin Feigl der Peitinger Martin Hlozek. red/Foto: Mario Wiedel

Autor

 

Bilder