Die Selber Wölfe dürfen sich über einen perfekten Saisonauftakt in der DEL2 freuen. Gegen die Lausitzer Füchse gewannen die Waßmiller-Schützlinge am Freitagabend nach einer über 60 Minuten packenden Begegnung und vor toller Kulisse am Ende verdient mit 4:3 (2:1, 1:0, 1:2). Über 3000 Zuschauer wollten sich den ersten Auftritt der Wölfe nicht entgehen lassen. Und die Fans wurden schon vor dem ersten Bully perfekt eingestimmt. Der Fanclub Fanatics hatte aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens und des Saisonauftakts eine ebenso große wie gelungene Choreografie über die Ränge der Netzsch-Arena gezaubert. „Zwei Dekaten voller Hingabe. Für die Stadt. Für den Verein.“, war in großen Lettern über die gesamte Längsseite der Halle zu lesen. Dazu gab es obendrauf noch Hunderte von blau-rot-weißen Fahnen, Luftballons und Konfetti. Diese phänomenale Atmosphäre auf den Rängen schien auch die ohnehin hochmotivierten Spieler auf dem Eis zu stimulieren.