Endlich Wiesenfest Höchstädt feiert groß

Endlich wieder Wiesenfest: Höchstädt feierte am Wochenende nach langer Pause wieder am idyllisch gelegenen Festplatz. Beim Umzug präsentierten sich Kindergärten, Schulen, Vereine und Organisationen.

Geschlagene vier Jahre haben die Höchstädter auf ihr Wiesenfest warten müssen. Wegen des kleinen Virus zum einen, und weil die Gemeinde das Fest immer im Wechsel mit dem Nachbarort Thierstein ausrichtet zum anderen. Schon der Wiesenfest-Auftakt mit den Trachtenrockern am Freitag war gut besucht. Am Samstag schlängelte sich der Umzug, musikalisch begleitet vom Spielmanns- und Fanfarenzug aus Selb und der Töpener Blasmusik, durch die Straßen des Dorfes.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Gerald Bauer zeigten die Schulkinder ihre Tänze, bevor die Besucher an den Bierbänken im Zelt und unter den Bäumen zum gemütlichen Teil übergingen.

Autor

 

Bilder