Wer einen Blick auf die Homepage der Stadt Wunsiedel wirft, wird direkt begrüßt von einem großen Schriftzug, der über einem Panoramabild der Stadt prangt: „Festspiel- und Energiestadt Wunsiedel“. Nun rief die deutsche Bundesregierung Ende Juni die zweite Stufe des Notfallplans Gas aus, die sogenannte Alarmstufe. „Die Gasversorgung ist im Moment stabil. Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist derzeit weiter gewährleistet“, heißt es auf der Website der Bundesnetzagentur. Trotzdem befürchten viele einen deutlichen Anstieg bei Strom- und Gaskosten. Doch wie ist die Lage in jener „Energiestadt“ Wunsiedel?