Aggressiv und brutal Hof: Mann völlig außer Kontrolle

 Foto: dpa

Nachdem er einen sitzenden Mann getreten hatte und geflüchtet war, wehrte sich ein 34-Jähriger am Dienstagabend in Hof auch gegen die Gewahrsamnahme. Dann kollabiert er plötzlich.

Am Dienstagabend um 21.15 Uhr verhielt sich ein Mann auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hans-Böckler-Straße äußerst aggressiv und brutal. Er holte mit dem Fuß aus und trat einem 37-Jährigen ins Gesicht. Danach rannte er über die Luftbrücke in Richtung Bahnhof davon.

Dort trafen ihn mehrere Streifen der Polizei an. Da er die Beamten sofort mit diversen Kraftausdrücken beleidigte, wollten ihn die Polizisten in Gewahrsam nehmen. Neben körperlicher Gegenwehr bedrohte er die Polizisten auch verbal. Wenig später kollabierte der Mann plötzlich und sackte in sich zusammen. Die Einsatzkräfte brachten ihn daher in die stabile Seitenlage und riefen den Rettungsdienst. Bis zu dessen Eintreffen kam der Mann wieder zu sich - und schlug dann erneut um sich. Im weiteren Verlauf verlor er noch mehrmals das Bewusstsein und musste geweckt werden, wie die Polizei berichtet.

Zum Transport und im Krankenhaus war aufgrund seines aggressiven Verhaltens eine Fixierung am Bett erforderlich. Gegen ihn leiteten die Polizisten Ermittlungen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung ein.

Autor

 

Bilder