Erst geprügelt, dann abgehauen Schläge unter Bekannten

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Am Mittwochabend kam es in Selb an einer Bushaltestelle zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bekannten. Wie sich herausstellte, war Alkohol im Spiel.

Selb - Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 22:30 Uhr im Bereich der Schillerstraße, involviert waren ein 27-Jähriger und ein 56-Jähriger. Laut Angaben des 56-Jährigen ist er von dem 27-Jährigen geschlagen worden. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife war der 27-Jährige jedoch schon nicht mehr vor Ort.

Da die Beamten bei dem 56-Jährigen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten, wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, der 0,74 Promille ergab. Auch im Rahmen unmittelbar eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der 27-Jährige nicht mehr angetroffen werden. Er ist jedoch namentlich bekannt. Auf ihn wartet jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Autor

 

Bilder