Im Oktober werden die ersten Menschen im Hofer Abschiebegefängnis untergebracht. Das Haus soll kein Knast sein. Die Insassen sollen viele Freiheiten erhalten – hinter hohen Mauern, Stacheldraht und versperrten Türen. Ein Zwiespalt.