Erster Hofer Auswärtspunkt Petracek trifft – und ärgert sich

Kampf um den Ball: der Hofer Nico Schmidt (vorne) und Torschützen Marc Fischer. Foto: /Ralf Naumann

Der Angreifer der SpVgg Bayern Hof schafft den späten Ausgleich in Sand. Kurz darauf vergibt er aber die Chance zum 2:1.

Sand - Mit einem 1:1 im Sander Seestadion holte sich die SpVgg Bayern Hof den ersten Auswärtspunkt der Bayernliga-Saison. Angreifer Tomas Petracek sorgte in einem hart umkämpften Spiel kurz vor Schluss für den Hofer Ausgleich. „Nach drei Jahren haben wir endlich mal wieder einen Punkt hier geholt. Mit ein bisschen Glück hätten wir drei geholt. Wir können zufrieden sein“, befand Hofs Trainer Roman Pribyl.

Die Sander Elf um Kapitän André Karmann zeigte sich entschlossen in den Anfangsminuten. Durch hohes Pressing und frühes Stören setzten die Hausherren den Gast aus Oberfranken früh in deren Hälfte unter Druck. Dadurch ergab sich nach vier Minuten die erste gute Möglichkeit. Marc Fischers abgefälschter Schuss von der rechten Strafraumkante landete am Pfosten. Die Sander Bemühungen wurden durch die in der Defensive kompakten Hofer über weite Strecken des ersten Durchgangs neutralisiert. In der Offensive wiederum blieben die Bayern hingegen fast alles schuldig.

Arjen-Robben-Manier

Mitte der ersten Hälfte ging der Spielfluss – auch bedingt durch viele Zweikämpfe und Fouls auf beiden Seiten – gänzlich verloren. Bis der Sander Marc Fischer in der 28. Minute einen Geistesblitz hatte. Aus dem Nichts startete der 27-Jährige in bester Arjen Robben-Manier vom rechten Flügel ein Solo, zog nach innen und aus gut 20 Metern mit links ab. Der Ball schlug unhaltbar für Hofs Keeper David Guyon an den Innenpfosten und ging von dort ins Tor. Acht Minuten später rettete Ferdinand Seifert in höchster Not vor dem einschussbereiten Sander Jannik Kiebler. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich der Gast aus dem Klammergriff der nach der Führung erstarkten Heimelf befreien. Hüseyin Durkan verpasste nach einer guten Einzelaktion den Ausgleich (43.).

Mehrere Hofer Chancen

Nach dem Seitenwechsel hatte Sand die Doppelchance zum 2:0. Sven Wieczorek scheiterte aus zentraler Position 16 Meter vor dem Tor an Guyon, anschließend setzte er das Leder knapp neben den Kasten (56.). Auf der Gegenseite verfehlte Matej Kyndl mit einem sehenswerten Distanzschuss aus der Drehung das Tor (58.). Etwas überhastet, technisch weniger versiert und letztlich genauso wenig zielsicher machte es im Gegenzug Fischer (59.). Aus dem Abnutzungskampf in der ersten Hälfte wurde im zweiten Durchgang ein offener Schlagabtausch. Hofs Stürmer Tomas Petracek scheiterte erst im Eins-gegen-Eins an FC-Keeper Burkard, Durkan setzte dann den Abpraller am Tor vorbei (61.).

Belohnung in der 82. Minute

Hof erhöhte in der Schlussphase den Druck auf immer tiefer stehende Sander, die ihre zahlreichen Konter schlecht ausspielten. Acht Minuten vor Schluss belohnten sich die Oberfranken für das Anrennen: Nach einem missglückten Sander Klärungsversuch fiel das 1:1 durch Petracek, nach maßgenauer Flanke von Tom Feulner von der rechten Seite. In der Schlussminute hatte Petracek sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Doch Johannes Bechmann rettete gerade noch vor der Linie.

Statistik

FC Sand: Burkard – Bechmann, Götz, Zang (88. Wagner), Karmann, Kiebler (46. Gonnert), Fischer, Thomann (83. Moser), Wieczorek (77. Zeiß), Dotterweich (46. Lörzer), Strasser.

SpVgg Bayern Hof: Guyon – Ismail, Schmidt, Schraps, Durkan (90. Frey), Seifert, Krantz, Feulner, Drewanz (77. Bifano), Kyndl, Petracek.

Schiedsrichter: Gscheidl (SV Weiherhof). – Zuschauer: 380. – Tore: 28. Min. Fischer 1:0, 82. Min. Petracek 1:1.

 

Bilder