Familienstreit eskaliert Schwiegermutter muss gefesselt werden

Familienstreit eskaliert. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist in Selb ein Familienstreit eskaliert. Eine 52-jährige Frau rastete komplett aus, ging auf die Freundin ihres Sohnes sowie Polizisten los. 

Selb - Wie die Polizei berichtet, eskalierte der Streit gegen 1.30 Uhr. Am Streit beteiligt waren eine 52-jährige Frau, ihr 20-jähriger Sohn und seine 18-jährige Freundin. Die Polizisten konnten die Streitenden zunächst trennen und die Lage beruhigte sich wieder. Als die Freundin des Sohnes aber dann wieder auf die Frau traf, kochte der Streit erst richtig hoch. Die Schwiegermutter ließ sich nicht mehr beruhigen. Sie ging sofort auf die 18-Jährige los und konnte nur mit Gewalt zurückgehalten werden. Die 52-jährige Frau ging anschließend auf die Polizeibeamten los und versuchte, sie ins Gesicht zu schlagen. Die Beamten mussten die Frau fesseln, was sie dann erst richtig anstachelte. 

Wie die Polizei weiter berichtet, kam schließlich ihre eigene Tochter hinzu und versuchte, ihre Mutter zu beruhigen. Sie schaffte es jedoch auch nicht und so musste die Frau in Gewahrsam genommen werden. Da die 52-jährige Frau deutlich alkoholisiert war, sollte sie ein Atemalkoholtest machen. Diesen Test verweigerte sie jedoch. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Dabei führte sich die aggressive Frau so dermaßen auf, dass sie auf der Liege fixiert werden musste. Schließlich kündigte die tobende Frau noch an, dass sie sich selbst etwas antun werde. Daraufhin brachten die Beamten sie ins Bezirkskrankenhaus. Das ganze Vorgehen muss nun strafrechtlich aufgearbeitet werden. 

 
 

Bilder