Faustball TV Stammbach verpasst knapp das Finale

Die erfolgreichen Stammbacherinnen (von links): Sophia Becher, Hanna Schlegel, Hanna Goller, Leni Schneider, Helena Birkner, Annalena Schmid. Foto: Verein

Die Stammbacher U 18-Mädels treten bei der deutschen Faustball- Meisterschaft an – und das mit großem Erfolg.

Auf dem letzten Turnier der Faustball-Saison feierten die U 18-Mädels des TV Stammbach mit der Bronzemedaille auf der deutschen Meisterschaft einen Erfolg zum Abschluss der Feldrunde. Im niedersächsischen Ahlhorn ging es für die Stammbacherinnen zum Auftakt in der Vorrunde gegen den den württembergischen TSV Karlsdorf. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten holten sich die Stammbacher Mädels mit einer überzeugenden Leistung mit 13:11 und 11:7 die ersten wichtigen Punkte in der Gruppenphase. Gegen den niedersächsischen TSV Bardowick mussten die Stammbacherinnen den ersten Satz mit 9:11 abgeben, bewiesen jedoch Kampfgeist, holten sich mit 11:7 und 12:10 die weiteren wichtigen Punkte in der Gruppenphase.

Gegen die Mitfavoriten vom niedersächsischen TSV Essel zeigten sich die Stammbacherinnen zunächst kampfstark und holten sich mit 15:14 denkbar knapp den ersten Satz, mussten die weiteren Sätze nach einigen taktischen Umstellungen jedoch mit 5:11, 7:11 abgeben. Im letzten Vorrundenmatch gegen die VfK 1901 Berlin zeigten sich die Stammbacherinnen wieder souverän auf allen Positionen und holten sich mit 11:7, 11:8 Platz zwei in der Vorrunde.

Damit ging es in der Zwischenrunde gegen den TV Brettorf. Mit einer soliden Abwehrleistung mussten die Stammbacher Mädels im ersten Satz mit 13:11 lange um den Satzgewinn kämpfen, zeigten sich im zweiten Satz mit 11:6 aber souverän und zogen ins Halbfinale ein. Dort wartete mit dem TV Vaihingen/Enz ein bekannter Gegner. In einem knappen Match mussten sich die Stammbacherinnen trotz guter Leistung mit einigen wenigen Bällen mit 8:11 und 8:11 geschlagen geben.

Damit ging es für die Stammbacher Mädels im Match um die Bronzemedaille erneut gegen den TSV Essel. Nachdem sie sich im ersten Satz mit 12:14 knapp geschlagen gaben, zeigten sich die Mädels danach besser aufgelegt und holten sich mit sicherem Spiel und gezielten Angriffen mit 11:8 und 11:9 verdient Platz drei und Bronze.

Autor

 

Bilder