Überholen ging schief Zwölfjähriger lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährlich verletzt wurde ein Kind bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen in der Nähe von Erlangen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch auf der B4 zwischen Erlangen und Bubenreuth. Ein Baustellenfahrzeug war auf der Straße Richtung Bubenreuth unterwegs. Die Fahrerin eines Skodas wollte das Baustellenfahrzeug überholen und wechselte in die Gegenfahrbahn, meldet die Agentur News5.

Dort stellte sie fest, dass ihr ein silberner Golf entgegen kam. Die Skoda-Fahrerin zog drauf hin wieder nach rechts um auf ihre Spur zurückzukommen. Dabei prallte sie gegen das Baustellenfahrzeug.

Durch den Aufprall kippte der Skoda auf die Seite. Der silberne Golf fuhr frontal in den verunfallten Wagen. Im Skoda befanden sich ein zwölfjähriger Junge und seine Schwester.

Der Junge erlitt schwere Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr. Er musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Seine Schwester konnte sich selbst befreien und erlitt mittelschwere Verletzungen. Die Fahrerin des silbernen Golf wurde  leicht verletzt. der Fahrer des Baustellenfahrzeugs blieb unverletzt.

Autor

 

Bilder