Feuer in Wäldern NASA-Satellitenkarte zeigt Brände aus dem All

Laureta Nrecaj
Eine Rauchwolke bei dem Brand in Brandenburg im Juni 2022. Foto: dpa/Stephanie Pilick

Deutschland, Frankreich oder Spanien – In den vergangenen Tagen gab es vermehrt Brände in Wäldern, darunter auch viele große. Auf Satellitenbildern sind sowohl das Feuer als auch die Rauchentwicklung erkennbar.

Sowohl in Deutschland als auch weltweit kommt es immer wieder zu gefährlichen Waldbränden, auch in den vergangenen Tagen. Der Brand in Brandenburg beispielsweise war so groß, dass man ihn mit speziellen Satelliten sogar aus dem All sehen konnte.

Die Karte „NASA Worldview“ fasst verschiedene Satellitenbilder zusammen, die ein Gesamtbild erzeugen. So können sich die Menschen einen Überblick über alle Brände verschaffen, die es derzeit weltweit gibt, oder man schaut sich gezielt einzelne Gebiete an. Die orangenen Punkte symbolisieren dabei die Brände. Klickt man auf einen Punkt, werden Details zu dem Feuer angezeigt, etwa die Temperaturanomalie oder die Erfassungszeit.

Weitere Funktionen

Bei der Übersichtsleiste auf der linken Seite gibt es die Möglichkeit, einzelne Brände zu verbergen oder sichtbar zu machen. So könnte man beispielsweise die Brände anschauen, die nur am Tag oder nur in der Nacht erfasst wurden. Zudem kann in der unteren linken Ecke der Karte das Datum eingestellt werden, von dem man die Brände sehen möchte.

Neben den Punkten, die das Feuer zeigen, sind besonders bei großen Bränden auch Rauchentwicklungen zu sehen. Schaut man sich beispielsweise den Waldbrand in Brandenburg am 19. Juni 2022 an, ist eine Rauchfahne zu erkennen, die bis nach Berlin zieht.

 

Bilder