FFC Hof Baumgärtner und Koller verstärken FFC Hof

Marie Baumgärtner (links) präsentiert mit Sabine Sattler (2. Vorstand FFC Hof) ihr neues Trikot. Foto: FFC Hof

Mit Stürmerin Marie Baumgärtner und Torfrau Jana Koller präsentiert der FFC Hof die nächsten zwei Neuzugänge. Zugleich ist davon auszugehen, dass Alcbeta Nemcova bleibt.

Der Kader des FFC Hof für die nächste Saison nimmt Konturen an. Mit Marie Baumgärtner und Melanie Koller verpflichtet der Drittligaaufsteiger die nächsten beiden Wunschspielerinnen. Zudem sprechen die Voraussetzungen dafür, dass Leistungsträgerin Alcbeta Nemcova ihre Fußballschuhe auch in der nächsten Serie im Stadion an der Ossecker Straße schnürt.

Torhütertalent Jana Koller wechselt aus dem Landkreis Kronach vom Landesligisten SV Reitsch nach Hof. Die 17-jährige ist laut Siegfried Penka, dem Vorsitzenden des FFC, „das größte Torhütertalent, welches ich in der Region je gesehen habe.“ Damit ist der Zweikampf um den Stammplatz im Tor mit der ebenfalls starken Sarah Kirsch eröffnet. Wenn Sina Wunderlich ihre Verletzung auskuriert hat, kann FFC-Coach Sascha Zahr dann sogar auf drei Toptorhüterinnen zurückgreifen.

Auch der Angriff bekommt Zuwachs. Marie Baumgärtner spielte in Oberkotzau zwar nur Bezirksliga, brachte es in den letzten Spielzeiten aber auf 17 und 22 Tore. „Eine top Stürmerin – sie hat mit 1,72 Metern Körpergröße Gardemaße, ist schnell, hat von der Außenbahn einen guten Zug nach innen und ist abschlusssicher“, freut sich Penka und ist sich sicher, dass Baumgärtner den Sprung bewältigen wird. „Wenn sie erst einmal bei uns mittrainiert, wird das. Sie mag vielleicht einige Spiele benötigen um sich anzupassen, aber dann wird sie sicherlich eine richtige Granate.“

Zu den beiden Wunschverpflichtungen ist die jüngst fürs Mittelfeld als Neuzugang vermeldete Laura Eller jetzt wohl auch echte Verstärkung statt nur Ersatz für Alcbeta Nemcova. Die Tschechin hatte ja mit einem Wechsel nach Linz geliebäugelt, falls dem LASK der Aufstieg in die zweite österreichische Bundesliga gelänge. Dies ist nach dem 1:1 am Samstag gegen Preding aber nicht der Fall und Penka geht davon aus, dass Nemcova zu ihrem Wort steht, in diesem Fall in Hof zu bleiben.

Im Raum steht sogar die Möglichkeit, dass Nemcova noch eine befreundete U-Nationalspielerin Tschechiens mit nach Hof lotst, mit der sie eigentlich gemeinsam nach Linz gewechselt wäre.

Damit sind die Kaderplanungen beim FFC nahezu abgeschlossen. Drei Mädels verlassen den Verein. Marie Friedrich beginnt ein Studium in Leipzig, Laura Keil versucht ihr Glück beim TSV Arzberg-Röthenbach und auch Lisa Pawlik wird im Oktober wegen ihres Studiums in Regensburg Servus sagen.

Autor

 

Bilder