Fichtelgebirge Das neue Kornberghaus öffnet für seine Gäste

Wunderschön verschneit präsentiert sich derzeit das Fichtelgebirge seinen zahlreichen Besuchern. Passend dazu hat am Großen Kornberg das neue Kornberghaus an diesem Samstag den Betrieb aufgenommen. Auch der neue Zauberteppich kann von den Rodlern erstmals genutzt werden. 

Wunsiedel - Gestartet wurde das Projekt Kornberghaus-Neubau bereits im April 2019, als mit dem Rückbau der alten Kornberghütte begonnen wurde. Der Bau für das deutlich größere und multifunktionale Gebäude begann dann im April 2020.

Das Haus bietet nun im Winter einen großen Gastronomiebereich mit fast 100 Plätzen, im Sommer wird ein Teil dieser Sitzplätze auf die sonnige und großzügige Terrasse verlagert und somit Platz für einen Mountainbike-Verleih mit Werkstatt und Shop geschaffen.

Das Haus verfügt über eine vollwertige Gastronomie-Küche, einen Sanitätsraum, sowie WC-Anlagen für die Gäste und Duschen für die Sportlerinnen und Sportler. Beheizt wird es über eine Wärmepumpe. Auch ein Unterstellgebäude für die Pistenraupe ist entstanden. Die Gesamtinvestition liegt bei circa 1,7 Millionen Euro; 450.000 Euro davon stammen aus dem Leader-Förderprogramm der Europäischen Union.

Die Pächter, die zunächst einen Probebetrieb bis Mai aufnehmen werden, sind in der Region keine Unbekannten. Ralf Weigold betreibt die Kioske im HofBad und im Freibad Hof, Familie Maiolino die Pizzeria am Golfclub in Hof. Beide bringen somit eine entsprechende langjährige Erfahrung in der Gastronomie mit. Auch für den Mountainbike-Park gibt es inzwischen einen passenden Interessenten, hier stehen die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss.

Zweckverbandsvorsitzender und Landrat des Landkreises Wunsiedel, Peter Berek: „Das neue Kornberghaus überzeugt in jeder Hinsicht. Der moderne aber auch naturverbundene Stil des Architekturbüros Kuchenreuther aus Marktredwitz passt in unser Fichtelgebirge. Ein Highlight ist dabei sicher auch der gemütliche Kamin, für den die Firma Kaufmann Keramik aus Rehau die Keramik gesponsert hat. Auch für die Terrassenmöbel haben wir einen Sponsor gefunden – diese stellt der Präsident des Rotary Clubs Hof, Werner Kropf. Die großzügige finanzielle Unterstützung aus der Region zeigt uns auch, wie groß der Zuspruch für das Projekt in der Bevölkerung ist.“

Zeitgleich zum Bau des neuen Kornberghauses wurde auch die Infrastruktur komplett modernisiert und teilweise auch neu geschaffen. Im Zuge der Tiefbauarbeiten, die sich aufgrund des Granitvorkommens im Boden sehr aufwändig gestaltet haben, wurde eine neue Wasser- und Abwasser-Infrastruktur geschaffen sowie das Gebäude mit Breitband erschlossen. Die Kosten hierfür lagen bei circa 2,2 Millionen Euro.

Dazu Landrat Dr. Oliver Bär: „Wir freuen uns, dass das neue Kornberghaus nun mit Leben gefüllt wird. Das Projekt Kornberg war und ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Wunsiedel und Hof und der angrenzenden Kommunen. Wir haben großen Wert auf das Kornberghaus gelegt: Uns war wichtig, dass es sich in die Natur einfügt und zugleich zum Verweilen einlädt. Wir haben auch weitere Investitionen vorgenommen, unter anderem in einen sogenannten Zauberteppich, der insbesondere Kindern und Anfängern dient. Dabei konnten wir auf eine 80-prozentige Röfe-Förderung zurückgreifen“.

Parallel zur Eröffnung des Hauses ist auch die neue Homepage an den Start gegangen. Zu finden sind alle Informationen rund um die Angebote am Großen Kornberg ab sofort unter hier >>>

 

Autor

 

Bilder