Drei Wochen lang gab es nur vereinzelt Omikron-Fälle im Fichtelgebirge, doch mit einem sprunghaften Anstieg im Januar hat sich die Situation nun auch in der Region komplett verändert.