Fichtelberg - Die Künstlerkolonie Fichtelgebirge ist weit mehr als ein bunt zusammengewürfelter Haufen kreativer Köpfe. Mehr als 70 Designer, Filmemacher, Kunsthandwerker, Architekten, Journalisten, Fotografen und bildende Künstler verstehen sich längst als Kommunikations-Brücke zwischen Unternehmen, potenziellen Auftraggebern und eben sich selbst, den Kreativen. Unterstützt werden sie von einem 30-köpfigen Förderverein, der sich am Donnerstagabend bei einer Versammlung in Fichtelberg nach längerer künstlerischer Pause aufmachte zu neuen Ufern. Allen voran Dirk van Elk, der nicht nur Oberfranken als "lebenswerteste Region" anpreist, sondern dafür sorgen will, dass aus dem tollen Rohdiamanten Fichtelgebirge, in dem die Kreativen ihre Köpfe zusammenstecken, ein glänzender Edelstein wird.