Brand/Seußen - Mit dem "Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost-Passage" protestierten rund 20 Mitglieder der BI Brand und der Dorfgemeinschaft Seußen in München vor dem bayerischen Wirtschaftsministerium. Ziel ist, die geplanten Stromtrassen zu verhindern. Stattdessen soll die dezentrale Energiewende forciert werden. Hans Martin Grötsch, Direktkandidat der Freien Wähler im Wahlkreis Hof/Wunsiedel, organisierte einen kostenlosen Bus zur Demo nach München.