Für die Offensive Lars Reuß wechselt aus der Lausitz zum VER Selb

Ein Puck liegt vor einem Eishockey-Schläger auf dem Eis. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild/dpa

Der 21-jährige gebürtige Memminger stand in der laufenden und bereits letzten Saison im Kader der Lausitzer Füchse und absolvierte in dieser Zeit 59 DEL2-Spiele. Lars Reuß soll für mehr Tiefe im Kader der Selber Wölfe sorgen.

„Ich habe mich über Lars Reuß erkundigt und gute Gespräche mit ihm geführt. Mit ihm bekommen wir einen Spieler von der Sorte jung, hungrig und engagiert“. Mit solchen Leuten arbeite ich gerne. Er wird bei mir seine Eiszeit bekommen und sich weiterentwickeln. Lars wird uns weiterhelfen und uns wieder mehr Kadertiefe  bringen. Ich bin froh, dass wir wieder einen jungen Spieler von diesem Schlag bekommen haben, und freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten“, sagt Herbert Hohenberger.

Lars durchlief im Nachwuchs mit Augsburg, Füssen, Iserlohn und Köln renommierte Adressen im deutschen Eishockey. „Ich sah in dieser Saison in Weißwasser keine Zukunft und keine Chance zur Weiterentwicklung mehr für mich. Deshalb habe ich mich für einen Wechsel nach Selb entschieden“, begründet die neue #67 der Selber Wölfe seinen Wechsel in die Porzellanstadt. „Ein paar Jungs kenne ich ja noch aus unserer gemeinsamen letzten Saison bei den Lausitzer Füchsen. Die Eishockey-Welt ist klein und es ist immer wieder schön, bekannte Gesichter zu treffen“, sagt der 21-jährige Stürmer.

Lars Reuß beschreibt sich selbst als ruhigen, freundlichen Familienmenschen, der auf dem Eis aber auch mal hinlangen kann: „Eishockey spiele ich, weil ich diesen Sport liebe wie keinen anderen. Ich spiele hartes Eishockey mit Kreativität und Herzblut. Zudem bin ich sehr diszipliniert, was mir auch privat und im Studium weiterhilft.“ Mit den Selber Wölfen möchte Lars noch einmal neu durchstarten in dieser Saison: „Gemeinsam mit dem Team möchte ich natürlich die bestmögliche Platzierung erreichen. Wir müssen Spiel für Spiel unsere beste Leistung abrufen und dafür sorgen, dass unsere Fans Stolz auf uns alle sein können. Persönlich ist es mein Ziel, mich weiterzuentwickeln und in jedem Spiel eine gute Leistung zu zeigen.“

Autor

 

Bilder