Die SpVgg Bayern Hof beendet die Hinrunde der Fußball-Bayernliga Nord mit einer Niederlage und verpasst es damit, eine dennoch ordentliche Halbserie zu einer sehr ordentlichen zu machen. Doch der TSV Neudrossenfeld behält die drei Punkte nicht unverdient zuhause. Auf zwei Tore von Kolb, zu jeweils psychologisch wichtigem Zeitpunkt, unmittelbar vor und nach der Pause, findet das Team von Mikhail Sajaia nicht die passende Antwort. Vor allem offensiv fehlt es sichtlich an Ideen und Durchschlagskraft. „Was das körperliche und die Zweikämpfe angeht, waren sie einfach besser im Spiel. Das entscheidet dann so ein Derby“, sagt ein geknickter Maximilian Weiß.