Fußball-Bayernliga SpVgg Bayern Hof schießt fünf Tore in zehn Minuten

Das erfreut das Herz der Hofer Fußballfans: Die SpVgg Bayern Hof siegt gegen den ASV Cham mit 7:2. Dabei sieht es lange Zeit nicht nach dem Torfestival aus.

Hof - Wer den Fans auf der Hofer Grünen Au nach gut 70 Minuten gesagt hätte, dass sie heute einen Kantersieg feiern würden, sie hätten es wohl nicht geglaubt: Denn beim Heimspiel gegen den ASV Cham waren die Hofer zwar über weite Strecken das bessere Team, doch so richtig dem Gegner davonziehen konnten sie nicht. Bis das Team von Trainer Roman Pribyl in der Schlussphase so richtig aufdrehte.

Aber der Reihe nach: In einer Partie, in der es für Hof darum ging, sich endgültig ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen, war diese Bestrebungen der Heimelf von Anfang an anzumerken. Christian Schraps brachte so auch die Hofer Bayern in Führung (19.). Doch Cham blieb dran - und glich zehn Minuten später durch Hamza Ech Cheikh aus. Auch danach blieb es bei den sommerlichen Temperaturen ein Hin und Her - mit Vorteilen für Hof, was sich im erneuten Führungstreffer durch Matej Kyndl (59.) ausdrückte. Doch wie schon im ersten Abschnitt konnte Hof die Führung nicht lange halten: Wieder schlug Hamza Ech Cheikh zu (72.). Wieder alles auf Anfang?

Nicht wirklich. Was das Hofer Team dann in der Schlussphase der Partie zeigt, ist mit einem Torrausch wohl am besten zu beschreiben. Mit fünf Tore innerhalb von knapp zehn Minuten feierten die Hofer den höchsten Saisonsieg: Mit dem Doppelpack von Andreas Knoll (81./84.) zerfielen die Gäste in ihre Einzelteile - und Hof konnte in aller Ruhe drei weitere Tore nachlegen. Knydl (86.), Hüseyin Durkan (88.) und Yannic Frey (90.) machten den 7:2-Erfolg perfekt.

Durch den Erfolg klettert die SpVgg Bayern Hof - zumindest für den Moment - auf einen einstelligen Tabellenplatz. Am nächsten Samstag ist das Hofer Team bei der SpVgg Ansbach zu Gast.

Autor

 

Bilder