Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost Oberkotzau ertrotzt glückliches Remis

Clever gegen zwei: Der Oberkotzauer Alexander Lawall (links) schirmt den Ball vor Pascal Kolb und Hannes Sahr (rechts) ab. Foto: Katharina Hübner

Der VfR Katschenreuth hat in diesem Spiel der Fußball-Bezirksliga Chancen über Chancen. Aber SpVgg-Keeper Manuel Schnabel hält seinen Kasten sauber und einen wichtigen Punkt fest.

Katschenreuth - Der VfR Katschenreuth legte los wie die Feuerwehr, verpasste aber gleich zu Beginn die mögliche Führung. Der Gastgeber zeigte über die gesamten 90 Minuten wesentlich mehr Laufbereitschaft, Oberkotzau hingegen hielt mit sehr körperbetontem Einsatz dagegen. Sechs Gelbe Karten und einmal Rot aufseiten der Gäste sprechen eine deutliche Sprache. Am Ende aber gibt ihnen der Erfolg wohl recht: Oberkotzau ertrotzte ein torloses Remis.

Bereits in der vierten Minute schloss Weggel auf Flanke per Drehschuss ab, SpVgg-Torwart Manuel Schnabel konnte den zu zentral aufs Tor geschossenen Ball aber gekonnt abwehren. Kurz darauf hatte Michel Pech, als sein platzierter Freistoß aus 20 Metern nur am Pfosten landete. Nach dieser guten Anfangsviertelstunde kam auch der Gast zu Chance. Der stellungssichere VfR-Torhüter Weith parierte den Kopfballaufsetzer Popps souverän. Auch Schneiders Aufsetzer vom rechten Strafraumeck lenkte er gekonnt zur Ecke. Bis zur 32. Minute bearbeiteten sich beide Teams im Mittelfeld. Dann legte Angermann zurück auf Michel, dessen Schuss aber zu drucklos aufs kurze Eck kam. In der 37. Minute schloss Weggel aus dem Gewühl heraus unplatziert ab, ein Rückpass auf die aufgerückten Michel oder L. Beszczynski wäre wohl die bessere Lösung gewesen. Eine herrliche Kombination von L. Beszczynski über Michel auf Weggel schloss Beszczynski schnell ab, sein Schuss war aber zu schwach und zentral, sodass der SpVgg-Keeper Schnabel keine Mühe hatte.

Nach Wiederanpfiff verfehlte Angermann mit einem Kopfball aus zehn Meter das Tor nur knapp. Nach gut einer Stunde Spielzeit fischte Torwart Schnabel einen 25-Meter-Freistoß von L. Beszczynski aus dem oberen Torwinkel. Kurz darauf nahm Weggel eine Sahr-Flanke volley aus der Drehung, aber auch sein Ball rauschte um Zentimeter rechts am Tor vorbei. Dann vereitelte wiederum der Gästekeeper einen Konrad-Schuss aus 18 Metern.

Der VfR drängte in dieser zweiten Hälfte, hatte Chancen zuhauf, aber der Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. So brachte Oberkotzau das 0:0 letztlich glücklich über die Zeit.

VfR Katschenreuth: Weith – Schubert, Kolb (63. Amon), Michel, Konrad (75. Knoll), Sahr, Angermann, Weggel, L. Beszczynski, J. Beszczynski, Limmer (63. Stübinger).

SpVgg Oberkotzau: Schnabel – Meißner, Specht, Wagner (71. Stacks), Lawall, Schmidt (77. Wrodarczyk), Popp (51. Wunderlich), Schneider (86. Häffner), Czaban, Schaller, Cavelius.

Schiedsrichter: Stapf (Naisa). – Zuschauer: 153. – Rot: Schaller (83./Oberkotzau). UA

Autor

 

Bilder