Fußball-Bezirksliga Oberkotzau kampf- und spielstark

Die Elf von Michael Voigt zeigt in der Fußball-Bezirksliga gegen Poppenreuth eine reife Leistung. Die Gäste sind beim 3:0 dennoch lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner.

Oberkotzau - Die SpVgg Oberkotzau gewinnt ihr zweites Spiel in Folge und schließt zum Tabellenmittelfeld der Fußball-Bezirksliga auf. In einem gutklassigen und hart umkämpften Spiel behielt die Heimelf aufgrund einer überragenden Mannschaftsleistung mit 3:0 die Oberhand gegen stark kämpfende Gäste.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit gleichen Spielanteilen und mit zwei Mannschaften, die ihr Heil in der Offensive suchten. Nach einer starken Cavelius-Ecke stieg Abwehrchef Specht am höchsten und köpfte unbedrängt zur Führung ein (18. Minute). Dieser Treffer gab der Voigt-Elf mehr Selbstvertrauen. Bissig in den Zweikämpfen hielt man die spielstarken Poppenreuther weiter vom Tor weg. Nach dem Seitenwechsel kamen die Oberkotzauer hellwach aus der Kabine. Poppenreuth drängte gerade auf den Ausgleich, da eroberte Schaller den Ball, bediente mit einem Steilpass Wunderlich, der nur mit einem Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Cavelius verwandelte vom Punkt (62. Minute) mit einem strammen Schuss. Kurz darauf schwächten sich die Gäste selbst, als Joza unmotiviert und ohne Chance auf den Ball Herb aushob. Im Anschluss daran die endgültige Entscheidung. Spielmacher Cavelius tanzte durch die Abwehr der Gäste, legte quer auf Wunderlich, der unbedrängt verwandelte (72. Minute). In den letzten Minuten des Spiels schaffte es Poppenreuth nicht, seine spielerische Klasse auf den Platz zu bringen, während Oberkotzau die sich bietenden Konter nicht konsequent zu Ende spielte. Dennoch, eine geschlossene Mannschaftsleistung der SVO, auf die sich im Nachholspiel am Mittwoch gegen die SpVgg Bayreuth II aufbauen lässt.

Oberkotzau: Böhm – Schaller, Herb, Specht, Czaban (18. Min. Schnabel), Wrodarczyk (77. Min Kuttler), Cavelius, Wagner (85. Min. Fröhlich), Jung (89. Min. Sell), Meissner, Wunderlich (72. Min. Häffner)

Poppenreuth: Plachy – Sticht (46. Min. Peroutka), Macek, Vanek, Hamada, Joza, Manak, Mestl, Klapuch, Dotzauer (40. Min. Bevanda / 85. Min. Földes), Stanek

Schiedsrichter: Freund – Zuschauer: 120 – Tore: 12. Min. Specht 1:0, 62. Min. Cavelius (Strafstoß) 2:0, 72. Min. Wunderlich 3:0 – Rote Karte: 62. Min. Joza L.H.

 

Bilder