Fußball-Bezirksliga Oberkotzau kassiert fünf Stück

Doch keine Überraschung: In der Fußball-Bezirksliga unterliegt das Team von Trainer Michael Voigt dem Favoriten aus Bayreuth klar.

Oberkotzau - Das letzte Spiel des Jahres endete für die SpVgg Oberkotzau in der Fußball-Bezirksliga ohne Happy End. Am Ende stand eine verdiente 2:5-Niederlage gegen den Erstplatzierten BSC Saas-Bayreuth auf der Anzeigetafel.

Zu Beginn des Spiels überließ die tiefstehende Heimelf dem Gegner Ball und Platz, bis zur 11. Minute war diese Defensiv-Taktik auch erfolgreich, dann aber reagierte Hofmann nach einem von Torwart Schnabel abgewehrten Schuss am schnellsten und schob zu Führung für die Gäste ein. In der Folge blieben Chancen Mangelware. In der 25. Minute fasste sich SVO-Spielmacher Cavelius ein Herz und schlenzte einen Freistoß von der linken Strafraumkante unhaltbar zum Ausgleich in den Winkel. In der 38. Minute waren es wieder die Saaser in Person von Taglieber, der bei einem zweiten Ball schneller reagierte und zur erneuten Führung einschieben konnte. Im Gegenzug setzte wieder Cavelius einen Freistoß an den Querbalken. Besser machte es kurz vor der Pause erneut Taglieber, der einen Fehler im Spielaufbau der Heimelf eiskalt bestraft und zur 3:1-Führung der Gäste traf.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff keimte erneut Hoffnung für die Heimelf auf, als Jung eine Flanke von Cavelius im zweiten Anlauf über die Linie drückte. Doch die Spitzenmannschaft aus Bayreuth vermittelte das ganze Spiel über das Gefühl, immer nachlegen zu können. So auch nach dem Anschlusstreffer. Nur drei Minuten später köpfte Sauerstein eine sensationelle Freistoßflanke zum 4:2 ein. Hofmann setzte mit dem Treffer zum 5:2 (75.) sogar noch einen oben drauf.

Oberkotzau mühte sich weiter, aber selbst zwei Platzverweise in der Schlussphase halfen nicht zur weiteren Ergebniskosmetik.

SpVgg Oberkotzau: Schnabel – Häffner, Specht, Wagner (80. Fröhlich), Czaban (20. Jung), Cavelius, Schmidt (70. Wrodarczyk ), Stacks, Popp (65. Wunderlich) , Schneider, Lawall.

BSC Saas-Bayreuth: Tscheuner- Hofmann, Walter (56. Rausch), Lutz, Hofmann (81. D‘Addona), Sauerstein (71. Jungwirth), Dörfler, Strass (78. Hirche), Greef, Weber, Taglieber (82. Timpel).

Schiedsrichter: Fuhrmann (Pressig). – Zuschauer: 110. – Tore: 11. Min. Hofmann 0:1, 25. Min. Cavelius 1:1, 38. und 45. Min. Taglieber 1:2 und 1:3, 55. Min. Jung 2:3, 58. Min. Sauerstein 2:4, 75. Min. Hofmann 2:5.

Autor

 

Bilder