Fußball-Bezirksliga SpVgg Selbitz verlängert mit Trainerteam

Er sitzt weiter auf der Selbitzer Trainerbank: Florian Narr-Drechsel. Foto:  

Die Frankenwäldler machen Nägel mit Köpfen – und schenken dem Trainer Florian Narr-Drechsel volles Vertrauen für die Frühjahresserie. Auch sein Co bleibt.

Selbitz - Beim Fußball-Bezirksligisten SpVgg Selbitz sind die ersten personellen Würfel – zudem die wichtigsten im sportlichen Bereich – für die Zukunft gefallen. Sowohl Chefcoach Florian Narr-Drechsel (42), als auch Co- und Torwart-Trainer Torsten Drechsel (41 ) haben ihre Verträge bei den Frankenwäldlern über die laufende Saison hinaus verlängert. Die Verantwortlichen sind so zufrieden mit der Arbeit der beiden im positiven Sinne „Fußballverrückten“, dass ein festes Vertragsende nicht vereinbart wurde, schreibt der Verein in einer Mitteilung.

„Flo und Tody passen zu 100 Prozent zu unserem familiär geführten Verein. Sie identifizieren sich vollumfänglich mit der SV, auf und neben dem Platz“, wird Vorsitzender Gerhard Färber in der Mitteilung zitiert. Zudem hätten beide eine sehr hohe Reputation bei den Spielern sowohl der ersten als auch der zweiten Mannschaft, wo sie bei Engpässen auch noch gerne als Spieler aushelfen würden. „Wir sind froh, dass sie unter schwierigen Umständen und alles andere als sportlich einfachen Zeiten den eingeschlagenen Weg weiter mit uns gehen. Alle Beteiligten wissen, was sie einander haben, sodass ein immenses Vertrauensverhältnis herrscht, in dem sich hervorragend arbeiten lässt“, erklärt Färber.

Florian „Flo“ Narr-Drechsel übernahm während der Landesligasaison 2018/19 vom damals zurückgetretenen Henrik Schödel das Amt des Trainers, konnte aber den erhofften Klassenerhalt in einem Herzschlagfinale in vier Relegationsspielen nicht mehr realisieren. Wer den ehrgeizigen Coach kennt, der weiß, dass er sich mit dem Ergebnis der abgebrochenen Vorsaison und mit dem aktuellen Abschneiden seiner Mannschaft nicht zufriedengibt. Er wird alles daransetzen, die SpVgg Selbitz in absehbarer Zeit wieder zurück in die Landesliga zu führen, schreibt der Verein – und zitiert Narr-Drechsel: „Die SV Selbitz ist ein top geführter Verein mit einer tollen Infrastruktur. Wir haben überragende Bedingungen um zu kicken, einen Betreuerstab und eine medizinische Abteilung, die einem das Arbeiten leicht macht, und die sicherlich weit mehr als Bezirksliganiveau hat. Jetzt müssen nur wir im sportlichen Bereich noch nachziehen.“

Torsten „Tody“ Drechsel gehört seit der Serie 2019/20 dem SVS-Trainer-stab an. Er zeigt sich hauptsächlich für die Torhüter verantwortlich. Zudem musste er in dieser Saison das ein oder andere Mal in der von Verletzungen und Corona gebeutelten Bezirksligaelf die Joker-Rolle übernehmen. Mit seiner enormen Erfahrung im höheren Amateurbereich und seiner von Grund auf jederzeit positiven Art sei er ein enorm wichtiger Faktor in der Arbeit, mir der überwiegend aus jungen Spielern zusammengesetzten Mannschaft. red

Autor

 

Bilder