Fußball FC Neuenmarkt : SG Kupferberg / Ludwigschorgast

Frank Wiemann

Wischen oder klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie >>>


Der FC übernahm von Beginn an die Spielkontrolle während die Gäste sich im Wesentlichen auf die Abwehrarbeit konzentrierten. Forkel hatte für den Gastgeber die erste Gelegenheit, schob aber den Ball knapp am Tor vorbei. Fast wäre der SG mit 1:0 in Führung gegangen als Holhut einen zu kurzen Rückpass der FC Abwehr erlief, den Ball aber nicht an Keeper Rost vorbei brachte. Das sollte die einzige Gelegenheit der Gäste in diesem Spiel gewesen sein.

Die Eisenbahner spielten geduldig und suchten den entscheidenden Passweg in die Spitze. Als Haack solch einen Pass in die Schnittstelle auf Forkel spielte, ließ sich dieser die Chance nicht nehmen und schob zum Führungstreffer für den FC ein. Das 2:0 hatte wenig später Täffner auf dem Fuss, setzte die Kugel aber knapp über das Tor. Forkel machte es dann besser und verwertete ein Zuspiel von Engelhardt per Kopf. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang Forkel der dritte Treffer und somit ein Lupen reiner Hattrick. Dieses Mal wurde er von Schütz geschickt und schob den Ball an Torwart Engelbrecht vorbei ins Tor.


Nach dem Wechsel bot sich das Gleiche Bild. Neuenmarkt erspielte sich einige gute Chancen die nicht genutzt werden konnten. So hätte Forkel seinen vierten Treffer erzielen können, aber dieses Mal fand er im Gäste Keeper seinen Meister und Haack traf nur den Pfosten. Im weiteren Verlauf verflachte die Partie zusehends. Neuenmarkt verpasste es seine Chancen zu nutzen und die SG konnte offensiv keine Akzente setzen.
Am Ende ein völlig verdienter Sieg der Eisenbahner in einem sehr fairen Derby.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Forkel (22.,34.,44.)
Schiedsrichter: Jan Gäberlein
Zuschauer: 180
 

 

Bilder