Fußball-Landesliga Christian Schuberth schießt Münchberg zum Remis

Der FC Eintracht Münchberg tritt in der Fußball-Landesliga etwas auf der Stelle. Gegen den SV Mitterteich springt nach der Leistungssteigerung nach der Pause immerhin ein Punkt raus.

Münchberg - So richtig bringt dieses Unentschieden keinen der beiden weiter: Nach dem 1:1-Unentschieden zwischen dem FC Eintracht Münchberg waren deshalb auch beide Seiten nicht ganz zufrieden mit dem Ausgang des Spiels – obgleich Mitterteichs neuer Trainer Frantisek Nedbaly sagte: „Es war ein gerechtes Unentschieden.“ Für sein Team ist es allerdings zu wenig, um aus dem Tabellenkeller rauszukommen.

Dabei war der Punktgewinn für die Gäste am Ende sogar noch etwas glücklich. Zwar war der SVM vor der Pause das bessere Team, verpasste aber den Führungstreffer. Der gelang zehn Minuten nach dem Seitenwechsel Jonas Federer, der im Duell gegen FCE-Keeper Mario Möschwitzer die Nerven behielt.

Danach machten die Gastgeber Druck – und verdienten sich den Ausgleich. Mitterteich kam nur noch selten aus der eigenen Hälfte heraus. Und zehn Minuten vor Schluss hämmerte Christian Schuberth aus der zweiten Reihe den Ball ins Netz. Sein Traumtor landete genau im Winkel. Allerdings blieb es beim 1:1, weil den überlegenen Münchbergern in der Schlussphase die Durchschlagskraft fehlte.

Autor

 

Bilder