Fußball-Landesliga Kickers sichern den Klassenerhalt

Traf erst zwei Mal und sah dann Rot: Ertac Tonka. Foto: Niklas vom Ende

Das 2:1 in Woffenbach ist der fünfte Sieg in Folge für den Fußball-Landesligisten aus Selb. Der zeigt einmal mehr hervorragende Moral, zumal er die letzten 30 Minuten in Unterzahl bestreiten muss.

Einmal mehr, wie schon in den vergangenen Wochen, zeigten die Kickers tolle Moral und machten mit dem 2:1-Sieg beim Absteiger Woffenbach den Klassenerhalt perfekt. Denn auch wenn der direkte Vergleich noch herangezogen werden müsste, kann den Selbern nichts mehr passieren. „Jetzt wollen wir so weitermachen und bis zum Saisonende ungeschlagen bleiben, nicht zuletzt, um unseren Nachbarn Hilfestellung im Abstiegskampf zu geben“, sagte der sehr zufriedene Trainer nach der Partie. „Wir haben uns für richtig guten Fußball belohnt und wollen dies auch weiterhin tun.“ Die Kickers sind mittlerweile seit fünf Spieltagen ungeschlagen.

Rot für Tonka

Eine gute Einstellung war doppelt gefragt, denn die Mannschaft von Martin Damrot musste die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten. Der Schiedsrichter wollte in einem Zweikampf eine Tätlichkeit von Tonka gesehen haben und schickte ihn mit der roten Karten vom Platz. Nicht nur deshalb war es das erwartet schwere Spiel, schließlich ging es für den Gastgeber aus der Nähe von Neumarkt noch um die letzte Chance, in der Liga zu bleiben. Er schien sie auch ergreifen zu wollen, als er nach 20 Minuten durch einen Schuss aus etwa 20 Metern in Führung ging.

Die Kickers hielten zwar gut dagegen, brauchten aber einen Foulelfmeter, den man nicht unbedingt geben muss, um mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich zu kommen. Ertac Tonka verwandelte eiskalt – und machte nach der Pause den Doppelschlag komplett, als er einen feinen Spielzug über Dotzauer aus kurzer Distanz mit einem unhaltbaren Flachschuss ins Eck abschloss. In der Pause hatte der Trainer einiges ungestellt und hatte damit Erfolg. Seine Mannen setzten die Vorgaben konsequent um und belohnten sich mit dem nächsten „Dreier“. Im Endeffekt hatten die Gastgeber keine Chance.

Kickers Selb: Lang – Peschek (46. Winkler), Bösel (93. Wolf), Root, Caliskan (90. Bafra), Winter, Tonka, Seidel, Dotzauer (77. Geyer), Hamann, Araci (46. Christl).

Schiedsrichter: Matthias Dresel. – Zuschauer: 83. – Tore: 1:0 König (25.), 1:1 Tonka (Foulelfmeter, 45.), 1:2 Tonka (57.). – Rote Karte: Tonka (Selb, 62.).

Autor

 

Bilder