Fußball-Landesliga Martin Schuster wirft in Mitterteich hin

Martin Schuster Foto: Anpfiff.info

Paukenschlag im Stiftland: Unmittelbar nach der Niederlage gegen den FC Herzogenaurach hat der Trainer sein Amt zur Verfügung gestellt.

Mitterteich - Paukenschlag beim Fußball-Landesligisten SV Mitterteich: Unmittelbar nach der Niederlage gegen den FC Herzogenaurach hat Trainer Martin Schuster sein Amt zur Verfügung gestellt. Das teilte der Verein, der das Tabellenende der Landesliga Nordost ziert, am späten Sonntagabend mit. In einem Gespräch mit Vorsitzendem Roland Eckert und Spielleiter Rainer Fachtan habe Schuster erklärt, dass die Mannschaft in der aktuellen Situation und nach sechs Niederlagen in Folge eine neue Ansprache und Impulse benötige. Von dieser Entscheidung waren die Verantwortlichen laut Mitteilung überrascht. Schuster habe eine extrem professionelle Arbeit in Mitterteich geleistet und einen enormen Zeitaufwand investiert, schreibt der Verein. Trainings- und Spielvorbereitung seien professionell ausgearbeitet und an die Mannschaft vermittelt worden. Leider sei es nicht möglich gewesen, die verletzten Führungsspieler Martin Bächer, Mauricio Göhlert und Manuel Dürrbeck zu ersetzen. Die junge Mannschaft habe diese Ausfälle nicht kompensieren können.

Zunächst interne Lösung

Der Verein möchte in der Trainerfrage nun keinen Schnellschuss setzen , sondern in Ruhe eine Lösung finden. Die nächsten Trainingseinheiten und das Spiel am Wochenende bei der SpVgg Jahn Forchheim werden durch eine interne Lösung betreut. Dieses Amt, teilt der SV Mitterteich mit, übernimmt der verletzte Martin Bächer mit Unterstützung von Mauricio Göhlert. red

Autor

 

Bilder