Das Kapitel Landesliga ist für den FC Vorwärts Röslau für wohl längere Zeit erst einmal beendet. Mit einer herben 0:5-Klatsche beim eigentlich auf Augenhöhe vermuteten FC Herzogenaurach verpassten es die Fichtelgebirgler, ihren Relegationsplatz gegenüber dem direkten Kontrahenten zu verteidigen – ein Unentschieden hätte gereicht. Stattdessen verabschiedeten sie sich sang- und klanglos in Richtung Bezirksliga. „Ich spüre einfach nur innerliche Leere“, gab Tobias Benker unmittelbar nach Abpfiff mit feuchten Augen preis.