Die C-Juniorinnen sind erst im Finale der Futsal-Bezirksmeisterschaft gescheitert – und das erst im Sechsmeterschießen gegen die ATG Tröstau (1:3). Dennoch hatte der zweite Platz für die Münchbergerinnen Sensationscharakter. In der Vorrunde besiegte das Team erst den Titelaspiranten SG Bayreuth-St. Johannis/Weidenberg mit 1:0, dann den FC Michelau mit 4:0. Im letzten Vorrundenspiel reichte ein 0:0 gegen Weißenstadt zu Platz eins. Im Halbfinale führte der ATSV bis zum Ausgleich vier Sekunden vor Schluss mit 1:0 gegen Oberpreuschwitz. Vom Sechsmeterpunkt gelang aber der Einzug ins Finale.