Ganztagsschule im Corona-Modus Einzelhändler unterstützen Ganztagsschüler

Über Lunch-Pakete freuen sich die Schüler der offenen Ganztagsbetreuung in der Alexander-von-Humboldt-Schule. Foto: /pr.

Ohne ein gute Verpflegung läuft nichts. Das wissen nicht nur Sportler zu schätzen, sondern auch die Kinder der Alexander-von-Humboldt-Mittelschule.

Marktredwitz - Die Schulverpflegung bietet eine gute Möglichkeit, positiv auf die Ernährungssituation und damit auf eine altersgerechte Entwicklung und die Gesunderhaltung der Kinder und Jugendlichen Einfluss zu nehmen. Ein schmackhaftes und ausgewogenes Essen in der Schule kann zudem die Konzentrationsfähigkeit erhöhen.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Schulverpflegungseinrichtungen Vorkehrungen zur Hygiene treffen. Auch die offene Ganztagsschule an der Alexander-von Humboldt-Mittelschule in Marktredwitz ist hiervon betroffen und musste ihre Mittagsverpflegung neu strukturieren, teilt die Trägerbeauftragte Gisela Wuttke-Gilch mit. „Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen sowie Logistik ermöglichen es nicht, die Schulmensa zu nutzen. Zudem darf nur in Jahrgangsstufen unterrichtet werden. Die Verpflegung findet nur nach Jahrgangsstufen statt.“ Einschränkungen gebe es auch bei der Betreuung mit ausreichend langen Pausenzeiten. Es seine eine Herausforderung für das Team der offenen Ganztagsschule, seit Ende September eine abwechslungsreiche und leckere Mittagsverpflegung für ihre Schüler zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Möglich ist dieses nur, weil sich zwei Einzelhändler bereit erklärt haben, die Aktion unter dem Motto „Ist der Magen leer, fällt das Lernen doppelt schwer!“ mit zu unterstützen. Mittels Einkaufsgutscheine unterstützt Berthold Schraml vom E-Center-Schraml und Celal Öztürk von der Dürnberg-Bäckerei mit großem Aufwand die Verpflegungsaktion. Somit können die OGS-Mitarbeiter/innen ein Lunchpaket aus Wurst- und Käsesemmeln oder mit Gebäckstücken zusammenstellen. Natürlich dürfen frisches Obst, Joghurt und Süßigkeiten nicht fehlen.

Nicht nur die Schüler freuen sich darüber, auch die Träger der offenen Ganztagsschule, die AWO Marktredwitz und der Kreisjugendring Wunsiedel samt ihrem Mitarbeiterteam bedanken sich bei Berthold Schraml und Celal Öztürk für deren Unterstützung.                                                                          

 

Autor

 

Bilder