Gefährliche Körperverletzung Schlägereien in Hof

Zu einer Schlägerei mit schwerer Körperverletzung ist es am Montag in Hof gekommen. Symbolbild. Foto: Pixabay

Als sich ein 26-Jähriger auf einer Feier in Hof am Montag danebenbenimmt, kommt es zu Schlägen und Tritten. Die Polizei erteilt dem Mann einen Platzverweis. Zwei Stunden später taucht er wieder auf, um Revanche zu nehmen.

Nach Angaben der Polizei Hof hielten sich gegen 19.45 Uhr mehrere Personen in einem Hinterhof in der Alsenberger Straße auf. Als sich ein 26-Jähriger ungebührlich benahm, sollte er den Hinterhof verlassen. Es kam zunächst zu einem Streit, der schließlich in Faustschlägen und Tritten endete. Rettungsdienst und Polizei mussten eingreifen. Der Mann wollte sich jedoch nicht behandeln lassen und zeigte sich uneinsichtig. Deswegen erteilten ihm die Polizisten nach der Protokollaufnahme der Körperverletzung einen Platzverweis. Der 26-Jährige verließ daraufhin die Party. 

Gegen 22 Uhr wurde die Polizei aber erneut über eine Schlägerei informiert - diesmal am Hofer Bahnhof. Mit Unterstützung der Bundespolizei konnten die Beamten die Beteiligten im Bereich der Luftbrücke antreffen. Wie sich bei herausstellte, wollte der 26-Jährige die Sache von zuvor nicht auf sich beruhen lassen.

Er war nach Hause gelaufen und hatte zur Verstärkung einen 50-Jährigen geholt. Als die beiden dann auf die Gruppe trafen, gingen sie nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mit einer Bierflasche bewaffnet auf die Personen los. Dabei bekam ein 43-Jähriger einen Schlag auf den Kopf ab. Dieser reagierte seinerseits auch mit einem Schlag mit der Bierflasche auf den Hinterkopf des Angreifers. Der 43-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Vor Ort versorgte der Rettungsdienst die Platzwunde am Hinterkopf des 26-Jährigen. Die Beteiligten erhielten Anzeigen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung.

Autor

 

Bilder