Hof Tipps für erfolgreiches Lernen

Auch gemeinsames Lernen kann hilfreich sein. Foto: /Wirtschaftsschule

Ein Projekt an der Wirtschaftsschule hat Rat schläge erarbeitet. Wichtig ist zum Beispiel: sich regelmäßig Pausen gönnen. Auch ein aufgeräumter Schreibtisch ist wichtig.

Hof - Am Projekt „Lernen lernen“ haben sich die Siebtklässler der Staatlichen Wirtschaftsschule Hof beteiligt. Ziel war es, neu eingetretenen Schülern den Übertritt zu erleichtern und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man erfolgreich lernt. Wenn Kinder und Jugendliche die Erfahrung machen, dass sich trotz großer Anstrengungen nicht der erwünschte Lernerfolg einstellt, sind sie häufig frustriert. „Das muss nicht sein“, betont dazu die Wirtschaftsschule. Mit den richtigen Tricks falle das Lernen gar nicht mehr so schwer.

Im Projekt erarbeiteten die Schüler unter anderem folgende Lerntipps: Den Schreibtisch aufräumen und das Zimmer gut lüften; nach dem Essen eine Pause einlegen, danach die Hausaufgaben in kleine Einheiten zu je 30 Minuten einteilen; sich zwischen den Lerneinheiten je nach Lernpensum kleinere Pausen von fünf bis 30 Minuten gönnen, in denen man „Kopfarbeit“ konsequent vermeidet; Abwechslung in die Reihenfolge der Hausaufgaben bringen, indem man Gleichartiges nicht nacheinander erledigt; auf Schulaufgaben langfristig lernen mit Hilfe eines Vorbereitungsplans. Ihm kann man entnehmen, wann welche Inhalte zu lernen sind und wann diese später wiederholt werden.

Wer seinen eigenen Lerntyp kennt, kann erfolgreicher lernen. Die Forschung unterscheidet vier verschiedene Typen: Lernen durch Hören), durch Sehen, durch Sprechen) und „motorisch“ – Lernen durch Bewegen). Den Teilnehmern wurde klar, dass sie beim Lernen möglichst viele Sinne ansprechen müssen, da die Lerntypen immer als Mischform auftreten. Und: „Die beste Möglichkeit Prüfungsangst zu vermeiden ist, sich gut vorbereitet zu fühlen. red

 

Bilder