Die unerwartete Förderung von über 1,2 Millionen Euro erlaubt dem Verein einige Baumaßnahmen, die sein Angebot attraktiver macht. Starten können sie vermutlich erst 2022.